Wochenmarkt in Landau Pfalz

Rund um den Wochenmarkt – auch in Landau in der Pfalz

Wochenmärkte bieten beliebte Einkaufsgelegenheiten. Sie sind aber auch soziale Treffpunkte. Die Marktbeschicker kennen ihre Kunden oft schon jahrelang. Beide haben ein Gespräch miteinander.

Auf dem Markt kaufen Stadtbewohner regionale Produkte, die sie in den Supermärkten nicht in derselben Vielfalt und Frische erhalten. Man muss allerdings zwischen großen Wochenmärkten wie dem Hamburger Isemarkt und sehr kleinen Stadteilmärkten mit nur wenigen Marktständen unterscheiden.

Marktgeschehen ist atmosphärisch anziehend und das auch in Landau in der Pfalz

Je größer und länger etabliert ein Wochenmarkt in einer Stadt ist, desto reizvollere Marktbeschicker kann er anziehen. Diese reisen mit ihren Wagen zum Teil 60-100 Kilometer, um ihre Waren auf attraktiven Märkten anzubieten. Die kleinen Stadtteilmärkte sind zum Teil vom Aussterben bedroht, weil die Konkurrenz der Discounter und Supermärkte einfach zu groß ist.

Auch wenn Obst und Gemüse in Supermärkten weniger gepflegt werden und oft aus Übersee stammen, ist es bequemer, Kartoffeln, Gurken und Äpfel hier einzukaufen. Es dient der Bequemlichkeit. Wochenmärkte wie in Landau in der Pfalz, die Flair haben und viele Stände mit den unterschiedlichsten Waren bieten, erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit. Zunehmend sind hier auch Food-Trucks und Biowaren-Händler vertreten.

In manchen Städten finden die Wochenmärkte weiterhin rund um die Kirche statt. Solche Märkte erzeugen ein malerisches Stadtbild, das auch für Touristen attraktiv ist. Auf vielen Märkten Deutschlands herrscht eine ganz besondere Stimmung. Wo anders kann der Kunde fangfrischen Fisch kaufen, der eben noch in seinem Bottich geschwommen ist? Für viele Menschen sind Wochenmärkte – wie auch in Landau in der Pfalz – unverzichtbar – als Versorger wie als soziales Event.

Wochenmarkt in Landau Pfalz

Früh aufzustehen, ist Pflicht

Wer einen Stand auf dem wöchentlichen Markt hat, hat oft längere Aufbauzeiten hinzunehmen. Davon abgesehen verkaufen viele Marktstandbetreiber auch Waren, die sie aus dem Großmarkt beziehen.

Das bedeutet, sehr früh auf den Beinen zu sein und die Produkte dort einzukaufen. Dafür sind oft lange Fahrten fällig. Damit das Tagewerk sich auch finanziell rechnet, fahren viele Standbetreiber von einem Wochenmarkt zum anderen.

Vormittags stehen sie auf dem großen Wochenmarkt in Landau in der Pfalz, Nachmittags bedienen sie noch einen Nischenmarkt in einem weniger citynahen Stadtteil.

Kleinen Wochenmärkten droht allerdings zunehmend das Aus, wenn sie nicht zentral liegen. Viele verfügen nur noch über wenige Stände. Anderthalb Stunden Aufbauzeit für einen Obst- und Gemüsestand sind die Regel. Dazu kommen noch die Standgebühren, die den Umsatz schmälern.

Leichter haben es da die Marktbeschicker, die einen Wagen mit vollverglastem Verkaufstresen besitzen. Fischhändler, Fleischverkäufer oder ein Anbieter, der Milchprodukte und Käse verkaufen, haben dadurch kaum Aufbauzeiten. Zudem sind ihre empfindlichen Waren hinter Glas geschützt. Zum Teil müssen solche Frischwaren durch Kühlaggregate oder Crush-Eis gekühlt werden. Doch diese Art des Marktstandes eignet sich nicht für die Präsentation von Kartoffeln, Kürbissen und Obst in diversen Sorten.

Wie könnten Kommunen Wochenmärkte auch in Landau in der Pfalz beleben?

Da es auch heute noch sehr attraktive Wochenmärkte mit großem Publikumszulauf gibt, sei die Frage gestattet, was diese Märkte von anderen unterscheidet. Zum einen ist es die Angebotsvielfalt, zum Zweiten sicher das Ambiente. Wochenmärkte sind ein Erlebnis. Sie bringen potenzielle Käufer in direkten Kontakt zu Erzeugern und Waren.

Diese sind nicht folienverpackt oder in einer Dose eingepfercht. Neugierige können sie probieren. Apfel-Liebhaber entdecken zahlreiche wohlschmeckende Apfelsorten, die mancher noch nicht kennt. Eine hohe Frequentierung von Wochenmärkten gelingt durch einen attraktiven Standort mit genügend Parkplätzen und guter Erreichbarkeit auch per Bus.

Der Markt muss Atmosphäre bieten und vom Verkehr ungestört bleiben. Damit sind die Gegebenheiten geschaffen, die ein soziales Miteinander und entspannte Gespräche mit anderen ermöglichen. Wer auf einen Markt geht, erwartet frische Waren aus der Region, ergänzt durch attraktive Importwaren. Mancher Standbetreiber ist regionaler Erzeuger. Dieser dürfte auch auf einem Bauernmarkt seine Waren anbieten. Auf großen Wochenmärkten finden sich aber auch Stände mit diversen Holz- oder Honigprodukten, mit Stricksachen, Haushaltswaren oder eine Imbissbude. Diese Vielfalt kommt an.

Wochenmarkt in Landau Pfalz

Sie finden uns Dienstags sowie Samstags von 07:00-13:00 Uhr auf dem Wochenmarkt in Landau in der Pfalz.